Trachtenverein "D´Neuschwanstoaner" Füssen e.V.
1. Vorstand
Frank Lorenz

Füssen

Seitentitel: 1980-1989

Trachtenverein "D Neuschwanstoaner" Fuessen e.V.
Mitglied des Oberen Lechgau-Verbandes

Seite drucken Fenster schliessen

1980 - 1989

Herausragendes Ereignis war das Jahrhundertfest der bayerischen Trachtler am 3. Juli 1983 in München. In die Landeshauptstadt kamen rund 23.000 Teilneh­mer aus allen bayerischen Gauen und ca. 130.000 Zuschauer. Anlass war die Gründung der ersten Trachtenvereine im Jahr 1883 in Bayrischzell (durch Lehrer Joseph Vogl) und Fischbachau. Bei strahlendem Sonnenschein war die­ser Tag ein Erlebnis besonderer Art. Dr. h.c. Franz Josef Strauß sprach auf dem Marienplatz vor Tausenden Trachtlern: „Bayern ist einmalig." (Über dieses Fest ist ein eigenes Buch erschienen).

Und immer wieder finden sich neue Freunde. 1985 wurden wir zur Einwei­hung des Kurhauses nach Betzdorf im Siegerland eingeladen. Dieser Ort besitzt einen EV Füssen Fan-Club. In der Folgezeit gab es dann auch Besuch aus den Vereinigten Staaten, dieses Mal von den Trachtenvereinen St. Paul aus Minne­sota/Minneapolis und aus Cleveland/Ohio. Das Jahr darauf reisten die Neu­schwanstoaner wieder zu den „Oberlandlern" nach Milwaukee in die USA. Nach den offiziellen Auftritten im Rahmen des Gaufestes und des 60jährigen Jubiläums der ,.Oberlandler" besuchten die Mitwirkenden die Geburtsstätte von Abraham Lincoln in Springfield und die größte Brauerei der Welt, »Anheuser Bush«. Alles in allem war diese Reise für alle Beteiligte ein wunderbares Erlebnis.

Am 01.05.1988 wurde nach vielen Jahren wieder ein Maibaum aufgestellt. Auf dem Platz des ehemaligen Gymnasiums, wo heute die Sparkasse steht, wurde unter Mithilfe aller Füssener Vereine der Maibaum aufgerichtet und anschließend Rund um den Baum gefeiert. Die Hauptinitiatoren waren unser Vorstand Karl Versal und der damalige Vorstand der Harmoniemusik Füssen, Eduard Gmeiner.